Veräußerung von Wohnungseigentum

Überblick

Die Wohnungseigentümer können vereinbaren, dass ein Eigentümer zur Veräußerung seines Sondereigentums der Zustimmung anderer Wohnungseigentümer oder eines Dritten (üblicherweise des amtierenden Verwalters) bedarf. Eine vereinbarte Veräußerungsbeschränkung kann auch wieder aufgehoben und im Grundbuch gelöscht werden. Eine Zustimmungsverweigerung ist nur aus wichtigem Grund möglich und zulässig.

Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Die Veräußerungsbeschränkung in Form des Zustimmungserfordernisses ist gesetzlich in § 12 WEG geregelt.

Quelle : www.haufe.de

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>